„Indem ich dem Gemeinen einen hohen Sinn, dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehn, dem Bekannten die Würde des Unbekannten, dem Endlichen einen unendlichen Schein gebe, so romantisiere ich es.” Novalis

Dieser Audio-Spaziergang führt an Orte, die zu den in Frankfurt geborenen Geschwistern Bettina von Arnim und Clemens Brentano einen historischen Bezug haben. Doch darüber hinaus will diese Tour noch etwas anderes: Das Programm der Romantik – die Wahrnehmungsveränderung – ist bis heute aktuell. In geglückten Momenten lässt es eine Welt aufscheinen, die dem alltäglichen Blick gemeinhin verborgen bleibt. Die Romantik lehrt uns, unsere Umwelt einmal aus anderer Perspektive zu betrachten und daraus neue Erkenntnisse zu gewinnen.  Und noch etwas kommt hinzu: Die Lebensfragen und die großen Themen, die sich in den Werken von Bettina und Clemens finden, begegnen uns auch auf diesem Spaziergang, so etwa Fragen zur romantischen Liebe, zum Wert der Kunst, zum Judenhass, zur Kritik am Kapitalismus, zur Religiosität und anderes mehr.

Der Audio-Spaziergang Via Brentano ist ein Projekt des Umweltamtes der Stadt Frankfurt am Main und wurde erstellt in Kooperation mit dem Regionalpark FrankfurtRheinMain.
Konzeption und Realisierung: Bertram Weisshaar (Atelier Latent, Leipzig); unter Mitwirkung durch: Dr. Wolfgang Bunzel (Goethe-Haus, Frankfurt am Main), Klaus Hoppe (bis 02/2013 Umweltamt, Stadt Frankfurt am Main), Dr. Holger Schwinn (Goethe-Haus, Frankfurt am Main) und Anna Weißhaar (Karlsruhe), Rainer Zimmermann (Umweltamt, Stadt Frankfurt am Main)
Sprecherin: Nora Jokhosha (Frankfurt am Main)
Sprecher: Sebastian Fuchs (Berlin)